Spiel - Kindertherapie Görden

Pädagogisch-therapeutische Praxis
> Systemische Beratung und Coaching
> Systemische Kinder- und Jugendtherapie
Tonarbeiten
Stoffbahnen
Filzarbeit
Holzklötze
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Spiel

Methoden
Spielen ist:

  • etwas aus Freude zu tun
  • Spaß und Vergnügen zu haben
  • das Erleben von Lust
  • eine Tätigkeit oder ein Verhalten, das frei von äußeren Zwängen ist und frei gewählt wurde
Pädagogisch-therapeutische Ansätze:

  • nicht-direktive Spieltherapie nach Virginia Axline
  • kindzentrierte Spiel- und Kommunikationstherapie nach Luxburg
  • Heilpädagogische Übungsbehandlung
  • pädagogisches Spiel
Arbeitsmittel Spiel
Spielen ist eine
zentrale Tätigkeitsform des kindlichen Lebens

Das Spiel erfordert vom Kind viel Aufmerksamkeit, Anstrengungsbereitschaft und Motivation. Der dynamische Wandel der Spielziele ist typisch für die Flexibilität der kindlichen Psyche. Spiel bedeutet auf jedem Niveau der Entwicklung eine optimale Lebensform mit maximalen Entfaltungsmöglichkeiten.

Eine Steigerung der Kompetenz und des Selbstwertes des Kindes kommt nicht durch äußeres Dazutun (Lob, Bestätigung) sondern durch das eigene Spiel selbst.

Im Rahmen von Spieltätigkeiten zeigen sich erstaunlich offen Emotionalität, Intelligenz sowie soziales Verhalten.
+49 33085 / 70443
zuletzt aktualisiert am 28.07.2018
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü